Meine kleinen Glückstipps ♥️

<ahref="https://www.bloglovin.com/blog/17946663/?claim=34ymes27snv">Follow my blog with bloglovin</a>

Was ist Glück? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Menschen zunehmend- und auch vor allem sehr lange. Viele Menschen denken, sie könnten nur glücklich sein, wenn sie viel Geld, eintollesHaus,einengut bezahlten Job und den perfekten Partner haben. 

Natürlich trägt hier der ein oder andere Faktor auch zum Glück bei, aber reicht das wirklich aus, um mit sich selbst im Reinen zu sein? 
Denn Glück kann viele Facetten haben, man muss nur mal den Mut aufbringen, auf die kleinen Dinge des Lebens zu achten und stärker in sich hineinzuhören. Man muss sich dabei nur auf sich selbst konzentrieren, um herauszufinden, was einen glücklich macht.
Denn jeder kann sein Glück selbst beeinflussen 😊

Sich selbst was Gutes tun


Ein wichtiger Schritt zu innerer Zufriedenheit und Glück ist zum einen erstmal, sich selbst etwas Gutes zu tun. Das kann ein entspannendes Bad sein, oder vielleicht auch ein schönes Hobby, welches einem Freude bereitet. Es ist wichtig, dass man sich dann auch dafür regelmäßig Zeit nimmt, vielleicht auch feste Zeiten einplant, an denen man sich ausgiebig eine kleine Auszeit für sich selbst gönnt. Wenn man weiß, wie man sich selbst verwöhnen kann, hat schon ein großes Stück an innerer Zufriedenheit dazugewonnen. Hier gilt die Devise : Tu, was dich glücklich macht ☺️

Weg mit den negativen Gedanken


Wer kennt sie nicht? Gedanken, die einen herunterziehen und schlechte Laune bereiten. Doch denen sagen wir nun den Kampf an, indem wir negative Gedanken und Selbstzweifel aus unseren Gedanken verbannen. Seelenmüll hindert uns nur daran, glücklich zu sein. Wie das am besten funktioniert? Da kenne ich ein paar Tricks: 
Erstmal ersetzen wir die negativen Gedanken durch die positiven Gedanken. Das heißt, aus einem jämmerlichen »Ich kann das nicht« wird ein starkes »Ich kann das«. Das mag dem ein oder anderen zuerst etwas schwierig vorkommen, aber man muss es für sich nur oft genug wiederholen 😉 Durch positives Denken erleichtern sich viele Dinge ungemein 👍🏼
Ebenfalls hilfreich ist die Methode mit dem Stopp-Schild : Wenn Gedanken jeglicher negativer Art wiederkehren, stellt man sich ein großes, rotes Stopp-Schild vor, um diesen Gedankenfluss zu stoppen. Probiert es doch mal aus 😉
Darüberhinaus sollte man sich seiner Stärken und Schwächen bewusst werden und sich öfters auch mal loben - auch für die kleinen Dinge im Alltag, die man gut gemeistert hat. 
Und da wären wir auch schon beim nächsten Punkt..

Erfolgserlebnisse & Belohnungen


Erfolge pushen das Selbstbewusstsein und machen auch glücklich, keine Frage. Allerdings sollte man sich seine Ziele nicht zu hoch stecken, sondern erstmal versuchen, ihnen Schritt für Schritt näher zu kommen. Und selbst wenn mal etwas nicht klappen sollte, wie man sich das vorgestellt hat, sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, es nochmal versuchen und daran glauben, dass es gut wird! Von Misserfolgen darf man sich auf keinen Fall herunterziehen lassen oder gar bestrafen.
Man muss sich immer vor Augen halten, dass man sein Bestes gegeben hat - und dafür sollte man sich auch belohnen. Sprich: Wenn man eine gute Note geschrieben hat oder sich endlich mal dazu aufraffen konnte, das Zimmer gründlich aufzuräumen, kann man sich ja was Schönes gönnen, wie z.B. einen schönen Lippenstift, eine leckere Tafel Schokolade, oder den süßen Pulli, der einem so gut gefällt. 
Man sollte sich aber auch belohnen, wenn man kein Erfolgserlebnis gehabt hat. Das gibt ein besseres Gefühl und Motivation für den nächsten Erfolg, den man versucht anzustreben.

Den Moment leben & dankbar sein


Bei den ganzen Gedanken rund ums Glücklichsein und Glücklichwerden sollten wir aber eins auf keinen Fall vergessen: einfach den Moment zu leben, ohne viel darüber nachzudenken, das Leben genießen und dankbar zu sein, für alles, was man hat. Das sollte man sich jeden Tag vor Augen führen. 


Natürlich definiert jeder Mensch sein persönliches Glück individuell - was genau happy macht, das muss jeder allein für sich selbst herausfinden.
Ich kann hier nur aus meiner Sicht sprechen, welche Schritte für mich dazu beitragen, um glücklich zu sein. 
Ich finde, es ist auch ein wichtiges Thema, über das - gerade wenn man erwachsen wird - wahrscheinlich viel nachdenkt und mir liegt es am Herzen, hier auf dem Blog auch über solche Themen zu schreiben.
In diesem Sinne nun : Genießt den Tag, lebt den Moment und seid glücklich 💕